Donnerstag, 22. September 2016

Else maritim {RUMS}

Zunächst einmal ein ganz herzliches DANKESCHÖN für die vielen lieben Worte zu meinen Grußkarten! Ich habe mich darüber sehr gefreut! Dass die Karten so gut bei Euch ankommen, hätte ich nicht gedacht!
 
Nun aber zu meinem neuen Kleidungsstück, der Else.
 
 
Ja, die Else, wer kennt sie nicht? Zur Zeit ist sie ja in aller (Näh-)Frauen Munde. Hat doch Frau Schneidermeistern gerade erst zum #Elsenherbst aufgerufen.
 
Schon ganz angestaubt lag das Ebook seit etwa anderthalb Jahren auf meiner Festplatte herum. Ich hatte es damals bei Maritas Bloggeburtstag gewonnen, war aber bislang noch nicht dazu gekommen, es auszudrucken und zu nähen. 
 
Nun sollte es endlich soweit sein. Allerdings war und bin ich mir nicht so sicher, ob mir Kleider wirklich stehen. Ich bin ja eher so der Rock,Top/ShirtundCardigan-Typ. Deshalb habe ich mir auch erstmal ein Elsenshirt genäht, auch um zu sehen, wie überhaupt die Passform ist.
 
Und was soll ich sagen? Ihr seht, es passt!
 
 
Genäht habe ich in Gr. 36 mit U-Boot-Ausschnitt und Ärmeln in dreiviertel Länge, allerdings etwas gekürzt, da meine Arme nicht so lang sind. Und da dieselben am Oberarm eher - sagen wir mal "kräftig" sind, habe ich dort und auch am Armausschnitt bzw. an der Seite etwas weiter zugeschnitten. So passt sie perfekt und ich fühle mich richtig wohl darin.
 
 
 
Das liegt sicherlich auch an dem wunderschönen maritimen Ringelstoff in blau-weiß. Blau ist ja meine Lieblingsfarbe, die ich eigentlich immer tragen kann.
 
Obwohl, eigentlich gefiel mir der Stoff erst überhaupt nicht. Als der Jersey von Sanetta bei mir ankam, war ich zunächst sehr enttäuscht. Er ist so dünn, dass ich erst nicht wusste, was ich daraus nähen sollte. Doch dann kam mir die Idee, ihn in doppelter Lage zu nähen. Und tatsächlich, die Stoffmenge reichte genau aus und es fühlt sich so viel viel besser an.
 
 
 

Maritim, bequem und alltagstauglich, das ist meine erste Else, meine #signaturelse. Denn genau so passt sie zu mir, so liebe ich Kleidung. Sportlich leger und dennoch chic. Fotografiert hat mich meine 8jährige Tochter, selbstverständlich in maritimer Umgebung.
 
Meine zweite Else ist auch schon fertig, dieses Mal ist es ein Kleid. Ob sie mir genau so gut gefällt wie das Shirt? Ich werdet es demnächst hier lesen.
 
Bis dahin herzliche maritime Grüße,
Doro
 
 verlinkt bei RUMS

Dienstag, 30. August 2016

Grußkarten selbstgemacht

Damit meine schönen Fotos nicht alle auf der Festplatte verstauben, mache ich von Zeit zu Zeit neue Grußkarten daraus.
 
Macht es mir doch auch viel Freude, wenn Andere sich ebenfalls an den schönen Bildern erfreuen.
 
Außerdem ist ein handgeschriebener Brief heutzutage schon nicht mehr selbstverständlich und so sorgen liebevolle Zeilen oftmals für freudige Überraschungen.
 


Ich mache es immer so, dass ich die Fotos entwickeln lasse und auf Klappkarten aufklebe. Dann kommt noch ein Umschlag und auf Wunsch ein Einlegeblatt mit aufgedrucktem Bibelvers dazu. In einer Cellophanhülle sind sie gut vor Fingerabdrücken geschützt.
 
Auch wenn der Anlass nicht so schön ist, werden oftmals auch Trauerkarten gewünscht.
 
 
Aus den folgenden Bildern habe ich ebenfalls Karten gemacht.
 



 
Ein Traum von mir wäre, sie professionell drucken zu lassen, so wie Andrea von liebedinge es heute in ihrem Blog zeigt. Aber dafür sind mir die Auflagen leider viel zu hoch. Ich will ja nicht auf hunderten von Karten sitzen bleiben...
 
Es sei denn, Ihr meine lieben Leserinnen, nehmt sie mir alle ab...hihi..
 
Nein, das war ein Scherz!
 
Aber im Ernst, wenn Ihr Bedarf habt, meldet Euch gerne. Ich habe noch eine ganze Reihe fertige Karten hier.
 
Herzlichst,
Doro

 verlinkt bei creadienstag
 



Mittwoch, 24. August 2016

Cam Underfoot 15 - 2016

Fahrräder sind immer ein nettes Fotomotiv. 


In der Sonne wirft es interessante Schatten. 


Meine Bilder schicke ich zu Siglinde und wünsche noch einen sonnigen Abend. 

Herzlichst, 
Doro




Dienstag, 23. August 2016

Geldbörse {Taschenspieler CD 3}

Beim Durchsichten meiner Bilder habe ich festgestellt, dass ich die Geldbörse aus der Taschenspieler CD 3, die ich vor einiger Zeit für einen Tausch genäht habe, noch nicht auf dem Blog gezeigt habe.
 

Es sollte eine Aufbewahrung für Häkelnadeln und Zubehör werden. Da fand ich den genialen Schnitt von farbenmix absolut passend.
 
 
Als Geldbörse würde ich es nicht benutzen, aber für anderen Kleinkram finde ich das Täschchen total genial.
 
 
Irgendwann nähe ich mir bestimmt auch nochmal eins...
 
Sonnige Grüße,
Doro
 verlinkt bei creadienstag

Donnerstag, 18. August 2016

Frühlingswaffeltuch

Es ist zwar kein Frühling mehr, aber mein neues Frühlingswaffeltuch kann natürlich auch zu jeder anderen Jahreszeit getragen werden.
 
 
Das luftig leichte Garn nennt sich Forar. Ich habe es zusammen mit der Anleitung bei Meine fabelhafte Welt gekauft.
 
 
Als Abschluss, und um das Tuch etwas zu vergrößern, habe ich einen hellen Rand drangestrickt.
 
 
 Das Muster sieht echt kompliziert aus und erst dachte ich, das bekomme ich nicht hin, aber wenn man erstmal angefangen ist, geht das Stricken fast von alleine. Man muss sich nur konzentrieren, damit sich keine Fehler einschleichen.

 
Nun freue ich mich, dass mein Tuch fertig ist und ich es bei den herbstlichen Temperaturen morgens gut tragen kann.
 
Habt's fein,
Doro
Verlinkt bei Rums



Donnerstag, 11. August 2016

Cam Underfoot 14 - 2016 Mauerblümchen

Im Urlaub konnte ich diese kleinen blauen Blümchen fotografieren, die ihren Platz auf dem nackten Gemäuer gefunden haben.
 

 
Noch mehr Bilder aus der Froschperspektive gibt es bei Siglinde zu sehen.
 
Herzlichst,
Doro


Dienstag, 9. August 2016

Sommergirlande - und was man noch so damit machen kann

Bevor sich der Sommer schon wieder verabschiedet und es Herbst wird, möchte ich Euch noch gerne das neuste Ebook von cosythings vorstellen.
Nach der "Hallo Baby"-Girlande, der Kinderzimmer-Girlande und der Frühlingsgirlande gibt es nun auch noch ein Ebook für eine Sommergirlande

Darin enthalten sind wunderschöne sommerliche Motive, wie z. B. Ananas und Monstera-Blatt,...




...Venusmuschel und Seestern,...


...zwei verschiedene Flamingos (hier von mir nur eins appliziert),...


...Eis am Stiel und in der Waffel,...


...und zwei Melonen. 





Da kommt doch Sommerstimmung auf, oder?

Wie Ihr seht, habe ich die meisten Motive appliziert. Aus den Melonen habe ich Untersetzer gemacht, die mit Thermolan gefüllt sind, damit man auch wirklich Heißes darauf abstellen kann. Die große Melonenscheibe könnte man sogar als "Topflappen" verwenden.

Selbstverständlich kann man aus den Motiven eine Girlande herstellen.
Ich finde es immer wieder interessant, auf welche Ideen man so beim Probenähen kommt. So wurden daraus Fensterbilder, Spielzeug für die Kinderküche und den Sandkasten oder eben Handtücher, Schürzen und Untersetzer.

Ihr seht, das Ebook ist mal wieder sehr vielfältig zu verwenden.

Vielen Dank, liebe Sandra, dass ich wieder beim Probenähen dabei sein durfte! Es macht immer so viel Spaß, aus Deinen Anleitungen etwas Nettes zu zaubern.

Wer jetzt noch schnell etwas Sommerliches nähen möchte, bekommt das Ebook hier.

Herzlichst,
Doro



verlinkt bei LunaJu Kiddikram





LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...