Dienstag, 29. Dezember 2015

Der letzte maritime Gewinn in diesem Jahr

Nun hätte ich fast vergessen, dass ich noch einen Gewinn bekannt zu geben habe für den letzten Monat "maritimes & meer" in diesem Jahr.
Gut, dass es mir noch rechtzeitig eingefallen ist : ))


Ich habe einen (natürlich maritimen!) Loop genäht,...


...der Euch hoffentlich genau so gut gefällt, wie mir.
Ich würde ihn nämlich am liebsten selbst behalten.


Der rote Stoff ist aus weichem Jersey... 


...und der dunkelblaue Pünktchenstoff aus Baumwolle. Dadurch ist der Loop einerseits ganz kuschelig und andererseits hat er einen guten Stand. Das mag ich sehr gerne so.


Wer also den Loop gewinnen möchte, kann noch schnell bis morgen abend seine maritimen Werke hier verlinken. Ganz egal, ob Genähtes, Gehäkeltes, Gestricktes, Gemaltes, Dekoriertes oder Fotografiertes. Es muss nicht aktuell gemacht sein, es können auch ältere Beiträge verlinkt werden. Hauptsache es ist maritim und bislang noch nicht bei "maritimes & meer" verlinkt worden.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal für die vielen schönen Beiträge bedanken! Ich freue mich immer sehr über die kreativen, maritimen Werke. Leider schaffe ich es nicht immer, jeden Beitrag zu kommentieren, aber ich schaue sie mir garantiert an.

Vielen Dank auch für Eure vielen lieben Kommentare, die ich im Lauf des Jahres erhalten habe. Danke, dass Ihr immer wieder bei mir reinschaut. Das gibt mir stets neuen Ansporn, weiterzumachen, auch wenn es oftmals aufgrund von Zeitmangel schwer fällt.

Danke, dass Ihr da seid!
Fühlt Euch gedrückt!

Und nun los!
Ich bin gespannt auf Eure Beiträge!

Herzlichst,
Doro

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Geschenkeverpackung, ein Dank und Gedanken zu Weihnachten

Hallo Ihr Lieben!

Zuerst heiße ich meine lieben neuen Leserinnen herzlich willkommen! Schön, dass Ihr hierher gefunden habt und bleiben wollt. Fühlt Euch bei mir wohl!
***
Wie sieht es aus bei Euch? Habt Ihr schon alle Geschenke eingepackt?

Ich bin leider noch nicht so weit, denn die Magen- und Darmgrippe hat mich eine ganze Woche lahmgelegt. Die Zeit fehlt mir jetzt natürlich, aber es ist alles noch zu schaffen.

Doch da bin ich sicher nicht die Einzige, die auf den letzter Drücker noch so viel schaffen möchte, darum zeige ich Euch noch kurz eine kleine Geschenke-Einpack-Idee.


Ich habe einen Bogen Seidenpapier genommen und das Geschenk darin eingeschlagen.
Ich liebe Seidenpapier. Das knüddelt zwar schnell, aber dieses Leichte, Zarte mag ich so gerne.


Zugebunden habe ich das Geschenk mit Bäckergarn und das Papier mit ein paar Aufklebern verziert.


Dann noch schnell ein paar Anhänger ausgestanzt und bestempelt (Man kann natürlich auch fertige Anhänger kaufen, wenn man keinen Stanzer hat),...


...mit einem passenden Stift ein paar ganz liebe Worte drauf geschrieben und schon ist es fertig!

***

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die lieben Weihnachtsgrüße bedanken, die in den letzten Tagen bei mir eingetrudelt sind! Habt Dank, Ihr Lieben, dass Ihr an mich gedacht habt!

Durch die Erkrankung ist die Weihnachtspostproduktion bei mir leider zum Erliegen gekommen ; ))

Ich wünsche Euch aber allen ein wunderschönes, besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest und eine schöne Zeit mir Euren Lieben!
Fühlt Euch gedrückt!


Nur vergesst bitte nicht, bei aller Geschäftigkeit, den vielen Geschenken und dem guten Essen, was der eigentliche Sinn von Weihnachten ist.
Nämlich, dass Jesus Christus auf diese Erde kam, um uns Menschen glücklich zu machen. Ja, wahrhaft glücklich zu machen! ER ist gekommen, um zu sterben, zu sterben am Kreuz für unsere Sündenschuld! Durch IHN dürfen wir frei davon sein, wenn wir SEIN Angebot annehmen!

Das ist für mich die schönste Botschaft der Welt!
Das ist für mich Weihnachten!

(Sorry, das musste ich einfach mal loswerden)


Was bedeutet Weihnachten für Euch?

Habt's fein!

Doro

Meine Geschenkverpackung verlinke ich noch schnell bei Maikas Weihnachtscountdown.


Dienstag, 15. Dezember 2015

Meine Farbenmix-Adventskalendertasche

Als ich las, dass wieder eine Adventskalendertasche von Farbenmix genäht wird, stand für
mich sofort fest, dass ich wieder dabei bin.

Letztes Jahr habe ich auch mitgenäht und so ist meine erste selbstgenähte Tasche entstanden. Sie gefällt mir so gut, dass ich sie wirklich oft benutze.

Dieses Jahr hat Farbenmix es richtig spannend gemacht. Es gab nämlich keine Vorschau auf die fertige Tasche, so dass niemand wusste, wie sie am Ende aussieht.

Das macht natürlich die Stoffauswahl nicht leicht.
Aber ich hatte noch Reste vom letzten Jahr, die ich verwendet habe.
Und auch diese Fünffachtasche gefällt mir richtig gut.




 Anstatt Klett habe ich einen Kamsnap angebracht. Ich mag nämlich kein Klett.



Vielen herzlichen Dank, liebes Farbenmixteam für den tollen Schnitt!
Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht, mitzunähen.

Habt's fein,
Doro

Übrigens, wie findet ihr mein neues Layout? So lassen oder lieber wieder ändern?







Montag, 14. Dezember 2015

Eigentlich...

...wollte ich diesen Beitrag schon am vergangenen Freitag schreiben, doch die vielen Termine, der Weihnachtsstress und die Magen- und Darmgrippe ließen es nicht zu.
 
Nun versuche ich, zwischen Spuckeimer ausleeren, kranke Kinder trösten und Wäscheberge bewältigen, mir ein wenig Zeit zum Schreiben freizuschaufeln, damit ihr nicht denkt, ich hätte mich heimlich aus der Bloggerwelt verabschiedet.
 
Ich wollte Euch doch gerne noch zeigen, welche schönen Sachen ich in letzter Zeit bekommen habe.
 
Als erstes kam ein Überraschungspäckchen von der lieben Maika.
Maika hatte mitbekommen, dass ich beim Adventskalenderwichteln und bei den anderen Wichtelaktionen aus zeitlichen Gründen nicht mitmachen konnte, obwohl ich gerne dabei gewesen wäre. Deshalb hat sie sich etwas für mich überlegt.
 
 
Sie hat mir einen Adventskalender gemacht! Ist das nicht toll? Ein Adventskalender für mich! Das hatte ich wohl seit mindestens 20 Jahren nicht mehr! Maika hat sich soooo viel Mühe gegeben! Sie hat 24 Sterne gebastelt und gefüllt! Was für eine Arbeit!

 
Das war sooo eine tolle und liebe Überraschung! Ich hab mich riesig darüber gefreut!!
Und das war bisher drin:
 
 
Knöpfe, Bänder, ein Herzschlüsselring, ein Karabiner, ein Mappenschloss und kleine, praktische Klammern, die hier auf dem Bild allerdings fehlen. Und natürlich Schokolade, aber die hat es irgendwie nicht aufs Foto geschafft. Ich weiß auch nicht, warum....
 
Nochmal ganz herzlichen Dank, liebe Maika für die tolle Überraschung! Ich bin schon gespannt, was sich in den nächsten Tagen in den Sternen befindet.
Woher wusstest Du eigentlich, dass ich hier im Haus immer die Einzige bin, die keinen Adventskalender hat?
 
Ich fand die Idee übrigens so schön, dass ich meiner besten Freundin auch noch schnell so ein Päckchen gemacht habe. Doch hätte ich vorher geahnt, was es für eine Arbeit ist, die ganzen Sterne zu falten, hätte ich es womöglich gelassen. Ich war schon drauf und dran, aufzugeben, aber mit der Zeit ging das Falten dann doch immer leichter und so konnte ich meiner Freundin mit der kleinen Überraschung eine Freude machen.
Allerdings habe ich vergessen, ein Foto davon zu machen.
 
Kurz darauf habe ich bei der lieben Nicole einen Gutschein  über 8 Euro von sugartrends gewonnen.
Dort gibt es so viele schöne Sachen, so dass mir die Entscheidung ganz schön schwer viel.
Doch ich hatte nur ein paar Tage Zeit, den Gutschein einzulösen. Ich habe mich dann für dieses Stempelset entschieden. Ich wollte nämlich nicht nur etwas für mich bestellen. Als ich diese Stempel sah, da dachte ich, das ist doch was für meine Kinder. Die stempeln ja so gerne.
 
 
Ich finde die Tier- und Menschenköpfe total lustig und sie regen zugleich auch noch zum Weitermalen an.




 
Meine beiden Jüngsten (7 und 5 Jahre alt) haben es auch gleich ausprobiert.


 
Süßes Bild, oder? Das hat mein Kleiner gemalt.
 
Vielen Dank, liebe Nicole, Du hast uns eine große Freude damit gemacht! Hier werden sicher noch ganz viele Stempelbilder entstehen.
 
Inzwischen hat mich auch noch ganz liebe Weihnachtspost erreicht.
 
Der erste Brief kam von der lieben Sabine.
Sie hat eine schöne Karte gebastelt und ein Gedicht zum Thema Weihnachtspost geschrieben.
Vielen Dank, liebe Sabine, für Deine Post! Ich war ganz überrascht und hab mich sehr über die lieben Zeilen gefreut!
 
Zu guter Letzt kam noch ein Brief von der lieben Bettina.
Auch Bettina hat eine Karte mit Gedicht gemacht und mir noch ein ganz süßes weihnachtliches Täschchen genäht. Darin versteckte sich eine weihnachtliche Schokolade. Liebe Bettina, auch Dir ein ganz herzliches Dankeschön für die liebe Überraschung! Ich habe mich wirklich sehr über Deine Post gefreut!
 
Leider habe ich von Sabines und Bettinas Briefen noch keine Bilder gemacht. Das macht auch jetzt bei dem schlechten Licht keinen Sinn. Ich werde es in den nächsten Tagen nachholen.

 
So, Ihr Lieben, bleibt gesund und munter und lasst Euch nicht so stressen!
Genießt die Vorweihnachtszeit!
 
Eure Doro
 

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Dreierlei Spekulatius {Tür #10 vom Adventskalender "kunterbunt & lecker"}

Ich freue mich sehr, dass ich einen Teil zu dem Adventskalender „kunterbunt & lecker“ beitragen darf! Ein herzliches Dankeschön an Dich, liebe Tessa, dass Du diesen Adventskalender ins Leben gerufen hast!



Heute geht es um den SPEKULATIUS.
Wer kennt ihn nicht, diesen leckeren, knackigen, duftenden Keks.
Der Spekulatius ist bei uns zu Hause jedes Jahr das erste Weihnachtsgebäck, das in den Einkaufswagen landet, lange bevor Lebkuchen, Dominosteine oder Marzipankartoffeln sich dazu gesellen. 

Wusstet Ihr schon, dass der Spekulatius nicht nur zum Nachmittagskaffee schmeckt, sondern auch zum Frühstück oder Abendessen? Nein? Dann probiert’s doch einfach mal aus. Ihr braucht nur ein Stück Schwarzbrot, eine Tasse heißen Kaffee und 2 bis 3 Spekulatius.

Legt Euch das Schwarzbrot auf ein Frühstücksbrettchen oder einen Teller, taucht vorsichtig und nur ganz kurz einen Spekulatius (möglichst ganz oder eben von beiden Seiten) in den Kaffee ein und legt ihn dann auf Euer Schwarzbrot. So mit den weiteren Keksen verfahren, bis das Brot ganz belegt ist und dann genießen!
Köstlich!
 

Nun ist es ja in der Vorweihnachtszeit oft so, dass wir sehr beschäftigt sind. Vieles muss noch erledigt, vorbereitet, gewerkelt, genäht, gebastelt und besorgt werden, damit es ein rundum gelungenes Weihnachtsfest wird. Sehnt Ihr Euch dann nicht auch manchmal nach einem gemütlichen Zusammensein mit der Familie oder mit Freunden? Ladet doch einfach mal wieder jemanden zum Nachmittagskaffee ein und genießt die gemeinsame Zeit!

Ich habe Euch dafür ein schnelles und einfaches Rezept herausgesucht für einen Kuchen, den man noch nicht einmal backen muss!

Das ist doch praktisch, oder? 
Spekulatiustorte
Ihr benötigt dafür folgende Zutaten:
300 g Spekulatius
100 g Butter
1 Glas Kirschen
1 Glas Preiselbeeren
1 P. Tortenguss rot
2 EL Zucker
250 ml Saft von den Kirschen
500 ml Sahne
2 P. Vanillezucker
2 P. Sahnesteif
ein paar Spekulatius zum Verzieren



Zubereitung:
Die Hälfte des Spekulatius in einen Gefrierbeutel füllen und fest verschließen. Mit einem Nudelholz oder einer Flasche so lange zerdrücken, bis der Spekulatius fein zerkrümelt ist. In eine Schüssel füllen und mit der anderen Hälfte genauso verfahren. Die Butter schmelzen und mit den Spekulatiuskrümeln gut vermengen. Diese Masse in eine mit Backpapier ausgelegt Springform (26 cm Durchmesser) füllen und den Boden gut festdrücken.
Die Kirschen und Preiselbeeren abtropfen lassen, 250 ml von dem Kirschsaft zurück behalten und damit einen Tortenguss zubereiten. Das Obst damit vermengen und alles auf den Tortenboden geben.
Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen und darüber geben oder mit einem Spritzbeutel aufspritzen.
Mit dem restlichen Spekulatius verzieren, kühl stellen und
genießen.
(Quelle: www.Chefkoch.de)


In der Adventszeit finde ich es immer total gemütlich, mit meinen Kindern auf dem Sofa zu kuscheln und dabei Geschichten und Gedichte vorzulesen. Besonders schön ist es, wenn meine Jüngste (2. Klasse) ein Gedicht auswendig lernen muss, das ich noch nicht kenne.
Das Gedicht von Leo Spekulatius, der allerdings ein Lebkuchenmann ist, ist vielleicht manchem von Euch bekannt, aber ich habe es hier noch einmal für alle diejenigen abgeschrieben, die es noch nicht kennen. Es ist auf jeden Fall lesenswert ; )
 Leo Spekulatius, der Lebkuchenmann
von Rolf Kenzer

Hört euch die Geschichte an
von Leo Spekulatius, dem Lebkuchenmann.

1. So köstlich, zart und knusprig, so duftend und so frisch
stand Leo Spekulatius einst auf dem Bäckertisch.
Und wer ihn sah, der kam ganz nah, um ihn sich anzusehn,
denn Leo Spekulatius, der roch so wunderschön.

2. Mariechen sah den Leo, so duftend zart und frisch
und kaufte Spekulatius direkt vom Bäckertisch.
Wie riecht der fein! Sie packt ihn ein.
Den schenk' ich meinem Mann!
Doch Leo Spekulatius, ja, den vergisst sie dann.

3. Als Weihnachten gekommen, und alle freuten sich,
lag Leo Spekulatius nicht auf dem Weihnachtstisch.
Ganz unten in der Tasche drin, da lag der arme Mann!
Da fing der Spekulatius schon bald zu weinen an.

4. Als Weihnachten vorüber, der Sommer kam ins Land,
geschah es, dass Mariechen den Leo endlich fand.
Er war nicht zart. Er war so hart, wie Holz, der arme Mann.
Sie sah den Spekulatius ganz lieb und freundlich an.

5. Mariechen nahm den Leo ganz zärtlich in den Arm
und packte ihn in Watte ein, da wurd's dem Leo warm.
Sie sagte drauf: Dich heb' ich auf bis wieder Weihnacht ist.
Da hätt' der Spekulatius Mariechen gern geküsst.

6. Als Weihnachten gekommen, da hing, Ihr glaubt es kaum,
der Leo Spekulatius an ihrem Weihnachtsbaum.
Hart wie er war, hängt Jahr für Jahr
am Weihnachtsbaum der Mann.
Seht Ihr den Spekulatius, dann freut Euch doch daran!





In diesem Sinne wünsche ich Euch noch eine schöne Adventszeit!
Doro


Dienstag, 8. Dezember 2015

Adventsgesteck selbstgemacht {Anleitung für Kinder}

Sicher habt Ihr schon alle Eure Adventsgestecke fertig.
Trotzdem möchte ich Euch heute einmal zeigen, wie meine Kinder sich ihre Adventsgestecke selber machen.

Vorher möchte ich aber ausdrücklich erwähnen, dass meine Kinder ihre Kerzen nicht im Zimmer anmachen. Das sollten Kinder IMMER nur unter Aufsicht eines Erwachsenen tun!
Wenn Du bei dieser Anleitung Hilfe brauchst, dann frag einen Erwachsenen, der gerade in der Nähe ist.

Suche Dir zunächst das Material zusammen. Du brauchst:

Marmeladenglasdeckel (oder so wie hier vom Nutellaglas)
Salzteig
dünnen und etwas dickeren Draht
Grünzeug, z. B. Tannenzweige, Buchsbaum, Efeu...
Deko, z. B. Tannenzapfen, Miniweihnachtskugeln,...
Teelicht


Zuerst bereitest Du einen Salzteig zu.
Nimm eine Kaffeetasse und messe 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 Tasse warmes Wasser und 1 Teelöffel Öl ab und gib es in eine Schüssel. Nun kannst Du alles gut zu einen glatten Teig verkneten. Nimm dazu am besten einen Handmixer mit Knethaken.

Von dem fertigen Salzteig nimmst du eine Handvoll ab und drückst es in Deinen Deckel hinein.

Kleiner Tipp: Aus dem restlichen Salzteig kannst du mit Keksausstechern Sterne, Herzen, Tannenbäume usw. ausstechen, dann mit einen Schaschlikspieß ein Loch reinstechen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech im Ofen bei 50 Grad zwei Stunden backen. Nach dem Auskühlen ein schönes Schleifenband anbringen und schon ist dein Bauschmuck oder Geschenkanhänger fertig.

Nun kannst Du von Deinem Grünzeug kleine Zweige abschneiden und in den Salzteig stecken.
Schön sieht es aus, wenn Du die Zweige kreisförmig anordnest. In der Mitte lässt Du ein wenig Platz für das Teelicht.


Wenn Du damit fertig bist, nimmst Du den dicken Draht und biegst ihn so wie auf dem Bild um das Teelicht herum. Oberhalb des Teelichts kannst Du den Draht zu einem Kringel biegen und unten drunter lässt Du die Kreise immer kleiner werden.
Schneide dann mit einer Zange den Draht ab. Nun biegst Du das Ende etwas zur Seite, also so, dass die Spitze nicht mehr nach unten zeigt, damit Du es jetzt in die Mitte Deines Gestecks stecken kannst.


Jetzt bindest Du den dünnen Draht um Deine Deko und verzierst alles ganz schön.
So kann es dann am Ende aussehen.


Fertig!
War doch gar nicht schwer, oder?

Ich habe auf die gleiche Art und Weise unseren "Adventskranz" gemacht. Dafür habe ich dieses Mal eine Sternenschale aus Holz genommen.


Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße,
Doro


verlinkt bei








Dienstag, 1. Dezember 2015

Mutterpasshüllen

Wie versprochen zeige ich euch nach und nach die Sachen, die ich für den Koffermarkt genäht habe.
 
Ich hatte irgendwie Lust, etwas aus Filz zu machen und so sind einige Mutterpasshüllen entstanden.
 
Einige mit rot, rosa und gelbem Stern,...
 
 
...und noch welche mit blauem...

 

...und türkisfarbenem Stern.
 

 
Sie sind noch alle bei mir. Also, wenn jemand Bedarf hat, meldet Euch einfach bei mir!
 
Habt's fein,
Doro
 
Filz: von Aladina (Werbung)
Alles andere aus meinem Vorrat



verlinkt bei
 


Gewinnerbekanntgabe

Sicher seid Ihr schon sehr gespannt, wer denn nun das neue Ebook für ein Tablet Case gewonnen hat.
 
Es ist...
 
***Trommelwirbel***
 
Tessa!!
 
Liebe Doro, besonders die Hülle mit den Fliegen gefällt mir gut! Ich würde mich riesig über das eBook freuen, denn es wäre das perfekte Geschenk für meinen Schwager!
Liebe Grüße und einen schönen Advent,
Tessa
 
Herzlichen Glückwunsch, liebe Tessa!
Nun kannst Du Deinem Schwager ein schönes Geschenk machen!
 
Deine Email-Adresse habe ich ja noch. Du bekommst das Ebook zugeschickt.
 
 
Es tut mir sehr leid, dass es nur eine Gewinnerin geben kann : ((
Alle anderen seid bitte nicht traurig. Die nächste Verlosung kommt schon bald. Ich hab schon wieder etwas vorbereitet...
 
Wer das Ebook kaufen möchte, kann es hier bei der lieben Andrea bekommen.
Kleiner Tipp: Bis morgen gibt es noch 15 % Rabatt!!
 
 
Habt's fein,
Doro

Montag, 30. November 2015

Nur noch bis heute abend...

...kannst Du hier auf dem Blog das neue Ebook für ein Tablet Case von Andrea von liebedinge gewinnen, welches es ab morgen zu kaufen gibt.
 
 
Hier hatte ich schon davon erzählt.
 
 
Also, wer noch dabei sein möchte, schaut schnell hier vorbei. Dort steht, wie Du in den Lostopf kommst!
 
Viel Glück und liebe Grüße,
Doro

Samstag, 28. November 2015

Tablet Case {Probenähen und Verlosung}

Das Weihnachtsfest rückt immer näher! Überall wird geschmückt, gewerkelt, genäht, gebastelt. Vielleicht fehlt Dir aber auch noch eine gute Idee?
Dann hab ich was für Dich! Wie wär's mit einer Tablet- oder IPad-Hülle?
 
Die liebe Andrea von liebedinge bringt am 1. Dezember ein neues Ebook für ein Tablet Case heraus.
Ich durfte es im Vorfeld testen. Dafür wurde es mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
 
Das Ebook beinhaltet Schnittmuster für unterschiedlich große Tablets. Sollte trotzdem die passende Größe nicht dabei sein, gibt es auch noch eine Anleitung zur Anpassung an die richtige Größe dazu. Somit kann die Hülle für jedes Format genäht werden.
 
Im Schnittmuster enthalten sind ebenfalls verschiedene Varianten. So kann man eine Innentasche einnähen, oder aber eine Außentasche mit Reißverschluss oder eben beides. Selbst Henkel zum besseren Transportieren können angenäht werden. Ihr merkt, das Ebook ist sehr variantenreich.
 
 
Ich habe zwei Hüllen genäht. Die erste im maritimen Stil hat außen einen Taschenstoff und einen festem Baumwollstoff.
 
 
Auf der Rückseite hat es eine Außentasche mit Reißverschluss bekommen. Das Volumenvlies schützt das Tablet vor Stößen.
 
 
Die Nähte werden innen mit einem Schrägband versäubert. 

 
 
Bei meinem zweiten, einfachen Tablet Case habe ich außen schwarzes Kunstleder...
 
 
...und den Fliegenstoff genommen, den ich beim Stoffabo bekommen habe.

 
Vorne habe ich eine rote, selbstgemachte Paspel eingesetzt. Das gefällt mir richtig gut. 

 
Auch das Schrägband innen ist rot.
 
Das Ebook ist nur für etwas geübtere Näherinnen geeignet. Für Anfängerinnen ist das Einsetzen des Reißverschlusses und des Schrägbands noch etwas schwierig.
 
Aber ich finde, das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk. Und bis Weihnachten sind ja auch noch ein paar Tage Zeit zum Nähen.
 
Ab dem 01. Dezember kannst Du das Ebook von Liebedinge kaufen.
 
Doch vorher darf ich noch eins an meine lieben Leserinnen verlosen!
 
Dazu brauchst Du nur einen Kommentar unter diesen Post schreiben. Vielleicht weißt Du auch schon, wen Du beschenken möchtest? Wie soll Dein Tablet-Case aussehen? Alle Kommentare bis zum 30. November 2015 um 23:59 Uhr werden berücksichtigt. Anonyme Kommentare fügen bitte eine Email-Adresse bei.
Teilnahme nur ab 18 Jahre. Das Gewinnspiel steht nicht im Zusammenhang mit Google. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Die Gewinnerin wird am 01. Dezember hier auf dem Blog bekannt gegeben.
 
Und nun wünsche ich Euch viel Glück!
 
Habt's fein,
Doro
verlinkt bei maritimes&meer

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...