Dienstag, 8. Dezember 2015

Adventsgesteck selbstgemacht {Anleitung für Kinder}

Sicher habt Ihr schon alle Eure Adventsgestecke fertig.
Trotzdem möchte ich Euch heute einmal zeigen, wie meine Kinder sich ihre Adventsgestecke selber machen.

Vorher möchte ich aber ausdrücklich erwähnen, dass meine Kinder ihre Kerzen nicht im Zimmer anmachen. Das sollten Kinder IMMER nur unter Aufsicht eines Erwachsenen tun!
Wenn Du bei dieser Anleitung Hilfe brauchst, dann frag einen Erwachsenen, der gerade in der Nähe ist.

Suche Dir zunächst das Material zusammen. Du brauchst:

Marmeladenglasdeckel (oder so wie hier vom Nutellaglas)
Salzteig
dünnen und etwas dickeren Draht
Grünzeug, z. B. Tannenzweige, Buchsbaum, Efeu...
Deko, z. B. Tannenzapfen, Miniweihnachtskugeln,...
Teelicht


Zuerst bereitest Du einen Salzteig zu.
Nimm eine Kaffeetasse und messe 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 Tasse warmes Wasser und 1 Teelöffel Öl ab und gib es in eine Schüssel. Nun kannst Du alles gut zu einen glatten Teig verkneten. Nimm dazu am besten einen Handmixer mit Knethaken.

Von dem fertigen Salzteig nimmst du eine Handvoll ab und drückst es in Deinen Deckel hinein.

Kleiner Tipp: Aus dem restlichen Salzteig kannst du mit Keksausstechern Sterne, Herzen, Tannenbäume usw. ausstechen, dann mit einen Schaschlikspieß ein Loch reinstechen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech im Ofen bei 50 Grad zwei Stunden backen. Nach dem Auskühlen ein schönes Schleifenband anbringen und schon ist dein Bauschmuck oder Geschenkanhänger fertig.

Nun kannst Du von Deinem Grünzeug kleine Zweige abschneiden und in den Salzteig stecken.
Schön sieht es aus, wenn Du die Zweige kreisförmig anordnest. In der Mitte lässt Du ein wenig Platz für das Teelicht.


Wenn Du damit fertig bist, nimmst Du den dicken Draht und biegst ihn so wie auf dem Bild um das Teelicht herum. Oberhalb des Teelichts kannst Du den Draht zu einem Kringel biegen und unten drunter lässt Du die Kreise immer kleiner werden.
Schneide dann mit einer Zange den Draht ab. Nun biegst Du das Ende etwas zur Seite, also so, dass die Spitze nicht mehr nach unten zeigt, damit Du es jetzt in die Mitte Deines Gestecks stecken kannst.


Jetzt bindest Du den dünnen Draht um Deine Deko und verzierst alles ganz schön.
So kann es dann am Ende aussehen.


Fertig!
War doch gar nicht schwer, oder?

Ich habe auf die gleiche Art und Weise unseren "Adventskranz" gemacht. Dafür habe ich dieses Mal eine Sternenschale aus Holz genommen.


Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße,
Doro


verlinkt bei








Kommentare:

  1. Süße Gestecke und die Idee einfach das Grünzeug in einen Deckel mit Salzteig zu stecken ist genial. Das ist auch für Kinder einfach nachzumachen.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doro
    eine sehr schöne Anleitung hast du geschrieben. Dein Kranz und Gesteck sind sehr schön geworden. Gefallen mir sehr gut. Vielen Dank für das Verlinken bei meiner Linkparty.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doro,

    das ist eine tolle Idee und sieht super aus. Besonders die Idee mit dem Teelicht finde ich toll. Mine wollte ihr Gesteck auch selber machen. Wir haben es ganz herkömmlich gemacht, mit Blumenteckmasse. Sie hat es richtig toll gemacht. Besser hätte ich es auch nicht hinbekommen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro,
    eine wirklich schöne Idee. Mal sehen, ob ich die Zeit finde das mit meiner Maus auch noch zu machen.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doro,

    das ist ja eine tolle Anleitung ... vielleicht finde ich ja die Zeit, sie noch nachzumachen, so zauberhaft ist sie!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doro,
    die Idee mit dem Salzteig finde ich klasse.
    Super schön sieht das kleine Gesteck aus.
    Aber auch Dein Stern ist wunderbar geworden.
    Und, hast Du etwas Schönes für den Gutschein gefunden?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Den Gutschein habe ich eingelöst und zeige am Freitag, was ich bekommen habe.
      Liebe Grüße,
      Doro

      Löschen
  7. Liebe Doro,
    das hast du ja schön kinderleicht beschrieben. Eine prima Anleitung.
    Ich wüsste spontan nicht schon mal gelesen zu haben, dass jemand Salzteig anstelle von dieser grünen Steckmasse benutzt. Klasse Idee.

    Vielen Dank für deine Glückwünsche und dass du quasi meine Umzugshelferin bist :-) Ich freu mich ♥

    Herzliche Grüße aus meinem Chaos ;-)
    Naddel

    P.s., Übrigens: Was ist denn mit deinen Bildern in der Sidebar los?
    Ich sehe überall nur Bildchen mit dem Durchfahrtverboten-Zeichen. Liegt es an meinem Browser oder fehlen die wirklich? Hast du die gelöscht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Naddel!
      Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Ja, das mit den Bildern ist echt dumm gelaufen! Ich hab sie versehentlich gelöscht und leider komme ich nicht dazu, sie wieder neu einzustellen. Das ist echt ärgerlich!
      LG Doro

      Löschen
  8. Hallo Doro,
    das ist wirklich eine schöne Idee und so einfach zu machen auch für Kinder. Ich liebe deine Fotos, die sind soooo schön♥
    Gerne wollte ich auch meine Reaktion oben anklicken, aber das funktioniert bei mir nicht.
    Das Rezept für den Spekulatiuskuchen ist auch toll und das werde ich bestimmt noch ausprobieren. Vielen Dank für deine Inspiration.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, ein paar nette Worte hier zu hinterlassen!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...