Dienstag, 27. September 2016

Applikation 3D-Sneakers

Wenn man keine Stickmaschine besitzt, gibt es ja noch die Möglichkeit, seine Nähwerke mit Applikationen zu verschönern. Im Netz kann man eine ganze Reihe schöner Vorlagen finden. Manche sind kostenpflichtig, aber es gibt auch viele kostenlose Vorlagen.
 
Carla hat auf ihrem Blog "Carla näht" kostenlose Applikationsvorlagen gesammelt, einige davon sind von ihr selbst gezeichnet.
 
Nun hat sie eine ganz neue, richtig coole Vorlage veröffentlicht, welche ich im Vorfeld testen durfte.
 
 
 
Der Sneakers hat meinen Kindern auf Anhieb gut gefallen.

 
Deshalb habe ich gleich zwei kuschelige Pullis genäht und mit dem Schuh verziert.
 

 
Es gibt zwei verschiedene Varianten. Vielleicht könnt ihr es auf dem Bild erkennen. Der linke Schuh auf dem Pullover meiner Tochter ist etwas einfacher zu nähen, der rechte entspricht dafür etwas mehr der Realität.

 
Die Anzahl der Ösen kann man je nach Geschmack variieren, ebenso das Band. In der Probenährunde gab es Beispiele mit Schnürsenkeln, Spitzenband oder es wurde ganz weggelassen.

 
Es lohnt sich auf jeden Fall, sich die tollen Nähbeispiele mal anzuschauen.
 
Liebe Carla, vielen Dank, dass ich dabei sein durfte! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht!
 
Herzlichst,
Doro
 

verlinkt bei HoT

Donnerstag, 22. September 2016

Else maritim {RUMS}

Zunächst einmal ein ganz herzliches DANKESCHÖN für die vielen lieben Worte zu meinen Grußkarten! Ich habe mich darüber sehr gefreut! Dass die Karten so gut bei Euch ankommen, hätte ich nicht gedacht!
 
Nun aber zu meinem neuen Kleidungsstück, der Else.
 
 
Ja, die Else, wer kennt sie nicht? Zur Zeit ist sie ja in aller (Näh-)Frauen Munde. Hat doch Frau Schneidermeistern gerade erst zum #Elsenherbst aufgerufen.
 
Schon ganz angestaubt lag das Ebook seit etwa anderthalb Jahren auf meiner Festplatte herum. Ich hatte es damals bei Maritas Bloggeburtstag gewonnen, war aber bislang noch nicht dazu gekommen, es auszudrucken und zu nähen. 
 
Nun sollte es endlich soweit sein. Allerdings war und bin ich mir nicht so sicher, ob mir Kleider wirklich stehen. Ich bin ja eher so der Rock,Top/ShirtundCardigan-Typ. Deshalb habe ich mir auch erstmal ein Elsenshirt genäht, auch um zu sehen, wie überhaupt die Passform ist.
 
Und was soll ich sagen? Ihr seht, es passt!
 
 
Genäht habe ich in Gr. 36 mit U-Boot-Ausschnitt und Ärmeln in dreiviertel Länge, allerdings etwas gekürzt, da meine Arme nicht so lang sind. Und da dieselben am Oberarm eher - sagen wir mal "kräftig" sind, habe ich dort und auch am Armausschnitt bzw. an der Seite etwas weiter zugeschnitten. So passt sie perfekt und ich fühle mich richtig wohl darin.
 
 
 
Das liegt sicherlich auch an dem wunderschönen maritimen Ringelstoff in blau-weiß. Blau ist ja meine Lieblingsfarbe, die ich eigentlich immer tragen kann.
 
Obwohl, eigentlich gefiel mir der Stoff erst überhaupt nicht. Als der Jersey von Sanetta bei mir ankam, war ich zunächst sehr enttäuscht. Er ist so dünn, dass ich erst nicht wusste, was ich daraus nähen sollte. Doch dann kam mir die Idee, ihn in doppelter Lage zu nähen. Und tatsächlich, die Stoffmenge reichte genau aus und es fühlt sich so viel viel besser an.
 
 
 

Maritim, bequem und alltagstauglich, das ist meine erste Else, meine #signaturelse. Denn genau so passt sie zu mir, so liebe ich Kleidung. Sportlich leger und dennoch chic. Fotografiert hat mich meine 8jährige Tochter, selbstverständlich in maritimer Umgebung.
 
Meine zweite Else ist auch schon fertig, dieses Mal ist es ein Kleid. Ob sie mir genau so gut gefällt wie das Shirt? Ich werdet es demnächst hier lesen.
 
Bis dahin herzliche maritime Grüße,
Doro
 
 verlinkt bei RUMS

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...